top of page

Digital Detox: Pause mal anders

Aktualisiert: 2. Apr.


Kleines Holzhaus im Wald mit schneebedecktem Dach und umgebenden verschneiten Tannenbäumen bei trübem Wetter.

Was ist Digital Detox?

Digital Detox ist ein bewusst gewählter Zeitraum des Verzichts bzw. starken Reduzierung der Nutzung digitaler Geräte, um die Auswirkungen übermäßiger digitaler Konsumation zu mindern.


Wofür ist Digital Detox überhaupt gut?

Smartphones, Tablets und Computer dominieren unseren Alltag und sind nicht mehr wegzudenken. Viele von uns haben sich wahrscheinlich schon mindestens einmal die Frage gestellt, wie es wäre, eine bestimmte Zeit ohne digitalen Begleiter auszukommen. Die Vorstellung mag für einige beängstigend klingen. Gleichzeitig ist eine digitale Auszeit eine wunderbare Gelegenheit, sich selbst besser kennenzulernen und die Abhängigkeit von der Technologie zu hinterfragen. Im November 2022 habe ich mich dazu entschlossen, eine digitale Auszeit zu nehmen und einige interessante Erkenntnisse gewonnen, die ich gerne mit dir teilen möchte.



Ein kleines Glas mit frischen Wildblumen, darunter Gänseblümchen und rosa Blüten, auf einem hellen Holztisch vor einer Holzwand in einem sonnendurchfluteten Raum.


Rahmenbedingungen meiner Digital Detox Woche

🌳 1 Woche Essensvorrat, um nicht in die Zivilisation auszuweichen

🌳 Keine sozialen Kontakte – nur mein Partner und ich

🌳 Ruhe und Einsamkeit in einer kleinen Holzhütte im Wald

🌳 Kein Handy (ausgenommen: Notfallanrufe)

🌳 Kein Internet

🌳 Keine Musik

🌳 Kein Fernseher

🌳 große Offenheit und Vertrauen in den Prozess


Ziele des Digital Detox

🌳 1 Woche lang pure Konfrontation mit mir selbst

🌳 Umgebung bewusst wahrnehmen


5 Erkenntnisse aus der digitalen Auszeit

🌳 Bewusstmachen der eigenen Abhängigkeit von Handy & Co bei gleichzeitiger Aufmerksamkeit auf analoge Tätigkeiten wie Lesen, Spiele spielen, Spaziergänge, Meditation, Tagebuch schreiben etc.

🌳 Intuitive Tagesgestaltung mit Fokus darauf, was mir gut tut und wonach mir ist - ohne Einschränkungen, ohne Verpflichtungen, ohne schlechtes Gewissen.

🌳 Entschleunigung & verändertes Zeitgefühl durch Technologieentzug.

🌳 Stille. Wenn die Glut gegen das Glas des Kaminofens klopft, ist das auch schon das lauteste Geräusch. Die Reizarmut bewirkt, dass viel "inneres Chaos" ausbricht. Das erlaubt mir, hinzuhören und dem zu lauschen, was sich von innen immer schon bemerkbar machen wollte.

🌳 Monotonie ≠ Langeweile. Bewusstes Genießen sowie das Hier und Jetzt auf mich wirken lassen, ganz ohne Dopaminkick.



Flammendes Feuer im Kaminofen, das warmes Licht in einem dunklen Raum wirft, mit dem Fokus auf lebendigen, tanzenden Flammen auf Holzscheiten.

Neubewertung nach dem Digital Detox

Nach dem Digital Detox habe ich erkannt, was mir wichtig ist und gelernt, bewusster zu entscheiden, wann und wie ich mein Handy nutze 🗝️

Bewusste Abgrenzung und Achtsamkeit ist hier der Schlüssel, um uns als Menschen zu erhalten und unseren eigenen Gedanken Raum zu geben.

Es ist wichtig, auf uns selbst zu hören und uns selbst zu hinterfragen. Nur in der Stille sind wir in der Lage, anderen zuzuhören, uns zu fokussieren und lösungsorientiert zu handeln.


5 Tipps für ein gelungenes Digital Detox

Damit deine digitale Auszeit zu einem ganz besonderen Erlebnis wird, ist die Vorbereitung auf deine Digitale Detox Woche das A und O ✨


🎯 Ziel

Was erhoffst du dir von der Auszeit?

Geht es ums Ausprobieren oder verfolgst du ein spezifisches Ziel?


🗨️ Kommunikation

Informiere deine Liebsten über dein Vorhaben und dass du für eine Weile wie ein U-Boot untertauchst.

Übrigens: es ist natürlich in Ordnung, täglich mit einer nahestehenden Person zu telefonieren. Es ist jedoch sinnvoll, das Schreiben via WhatsApp & Co und die damit verbundene Bildschirmzeit auf ein Minimum zu reduzieren oder vollständig wegzulassen.


📑 Abwesenheitsnotiz

Sorge dafür, dass du deine Abwesenheit bei eingehenden (meist beruflichen) E-Mails kommunizierst.


🏝️ (Rückzugs-)Ort

Wähle einen Ort aus, an dem du gerne bist oder an dem du gerne sein möchtest. Raus aus dem Alltag – rein in den Tapetenwechsel!


👋 Bye bye Digitales

Schalte App-Benachrichtigungen (E-Mails, WhatsApp & Co) aus und nutze das Handy sparsam.

Für die ganz Mutigen: Handy vollständig abdrehen und nur im Notfall (bzw. 1x täglich für wenige Minuten) einschalten.


📖 Offline-Aktivitäten

Definiere im Voraus bewusst analoge Tätigkeiten (z.B. Lesen, Wandern, Schwimmen, Tagebuch schreiben etc.), um den analogen Fokus zu fördern.


👯 Optional: Begleitung

Plane deine Auszeit mit einer weiteren Person – das ist ein zusätzlicher Motivationsschub!


Wenn du die obigen Tipps berücksichtigt, wird deine Digital Detox Erfahrung ein voller Erfolg 🥳


Sonnendurchfluteter Wald mit lebhaften Sonnenstrahlen, die durch die hohen Nadelbäume scheinen und ein leuchtendes, natürliches Muster auf dem Waldboden erzeugen.

Möchtest du auch in ein Erlebnis solcher Art einzutauchen?

Fühl dich ermutigt, Zeit mit dir selbst zu verbringen und die digitale Welt für eine Weile hinter dir zu lassen. Eine Umgebung, die die Entschleunigung fördert, hilft dir dabei 💚


Mein persönlicher Tipp: Die Wohlfühlumgebung der Ramenai (unbezahlte Werbung) ist ideal, um deine Digital Detox Woche zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen 🌟


👉 Planst du auch eine Digital Detox Woche oder hast du bereits eine digitale Auszeit hinter dir? Teile deine Erfahrungen und Gedanken gerne unten in den Kommentaren 🤓


Vielen Dank, dass du hier bist und meinen Blogbeitrag gelesen hast 🙏



30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page