top of page

Digitales Fasten: von Verzicht zu Genuss

Aktualisiert: 2. Apr.


Minimalistischer Arbeitsplatz mit einem offenen Laptop in der Mitte, flankiert von zwei Sukkulenten in Betonpflanzgefäßen und einem geschlossenen Notizbuch mit Stift auf einem weißen Tisch vor einer hellgrauen Wand mit sanftem Lichtschimmer.

Was ist digitales Fasten?

Fasten ist der bewusste und (meistens) gesunde Verzicht auf Dinge (mitunter auch Personen), die uns nicht guttun. Während das klassische Fasten meist den Verzicht auf Nahrung oder ungesunde Gewohnheiten wie Naschen oder Rauchen für einen bestimmten Zeitraum umfasst, fokussiert sich das digitale Fasten auf die Reduktion oder gänzliche Pause von der Nutzung digitaler Medien und Geräte. Sehen wir digitales Fasten also als eine moderne Antwort auf das traditionelle Fasten bzw. als ein unverbindliches Pilotprojekt für unsere mentale Gesundheit!


Ziel ist es, eine bewusstere Beziehung zu unserer digitalen Umgebung zu fördern und persönlichen Freiraum zu schaffen.


Wie dir digitales Fasten am besten gelingt

Beim Wort „verzichten“ denken wir oftmals an einen Verlust bzw. eine Trennung von etwas, das Teil unseres Lebens ist. Anstatt ein Gefühl des Mangels zu erleben, können wir uns durch kleine, positive Veränderungen bereichert fühlen. Dieser Ansatz macht es möglich, sich für Neues zu öffnen und zugleich alte Gewohnheiten sanft auslaufen zu lassen. Indem wir positive Routinen etablieren, die uns Freude und Nutzen bringen, verdrängen diese ganz natürlich die weniger vorteilhaften Gewohnheiten aus unserem Leben.


Möchtest du weniger Zeit vor dem Bildschirm verbringen? Überlege dir, welche erfüllenden Aktivitäten du stattdessen ausüben kannst. Vielleicht ist es an der Zeit, einem lang vernachlässigten Hobby nachzugehen oder eine neue Leidenschaft zu entdecken. Digitales Fasten gelingt dir am besten mit der bewussten Entscheidung, was du in dein Leben einladest, und nicht nur darin, was du weglässt.



Sorgfältig angeordnete flache Lage von entspannenden Gegenständen, einschließlich Pflanzen, Kieselsteinen, einer Sanduhr und einer Tasse Milch, neben einer stilisierten digitalen Darstellung wellenförmiger Landschaften in einem Rahmen, mit der Nummer 29 und dem Wort 'reset' auf einem beige-farbenen Hintergrund mit 'Digitale Eule' Logo.

Sieben Gründe für digitales Fasten


💚Achtsamkeit & Bewusstsein

Durch den Verzicht auf achtloses Scrollen und konstante Online-Präsenz reduzierst du Zerstreutheit und schärfst dein Bewusstsein für das Hier und Jetzt.


💚 Motivation, Kreativität und Produktivität

Ohne ständige Unterbrechungen durch Benachrichtigungen oder die Verlockung des Internets schaffst du eine gute Basis für hohen Fokus, kreatives Denken und produktives Arbeiten.


💚 Schlaf & Erholung

Durch die eingeschränkte Nutzung digitaler Geräte, besonders vor dem Schlafengehen, reduzierst du das von Bildschirmen ausgestrahlte Blaulicht und dein Kopf kommt leichter zur Ruhe.


💚 Körperliche Gesundheit

Digitales Fasten ermutigt dich dazu, weniger Zeit (in einer vorwärts gebeugten Haltung) vor dem Bildschirm zu verbringen, dafür mehr Zeit für körperliche Aktivitäten zu schaffen.


💚 Mentale Zufriedenheit

Mehr Zeit in persönliche Interessen und Beziehungen zu investieren, steigert dein Wohlbefinden und deine Lebensqualität enorm.


💚 Persönliche Beziehungen

Ein Fokus auf der analogen Qualitätszeit mit den Liebsten stärkt Beziehungen und fördert ein Gefühl der Verbundenheit.


💚 Persönliche Werte

Die Entscheidung darüber, wie und mit wem du deine Zeit verbringst, unterstützt dich bei der Auswahl von Aktivitäten, die deine persönlichen Werte und Prioritäten widerspiegeln.



Abstrakte, harmonische Komposition in sanften Erdtönen mit verschiedenen geometrischen Formen, Texturen und Naturmaterialien, darunter Federn, Steine und eine Pflanze, arrangiert auf einem digitalen Interface, das die Nummer 39 anzeigt, mit dem Logo 'Digitale Eule' unten rechts.

5 effektive Tipps für deinen Einstieg ins digitale Fasten


🌻 analog statt digital

Ersetze deine Bildschirmzeit durch analoge Aktivitäten, die dir Freude bereiten bzw. bei denen du dich entspannen kannst:

💚 Lesen

💚 Malen

💚 Schreiben

💚 Musik hören

💚 Meditation

💚 Bewegung jeglicher Art

💚 und vieles mehr...


🌻 digitale Mini-Urlaube

💚 in der Früh nach dem Aufstehen

💚 während dem Essen

💚 während du mit einer Aktivität beschäftigt oder mit mind. einer Person im Gespräch bist

💚 vor dem Schlafengehen

💚 oder einfach zwischendurch


🌻 achtsam ausgewählte Informationsquellen

💚 was tut dir gut, wenn du es liest oder hörst?

💚 welche Informationen bringen dich persönlich weiter?

💚 wie kannst du mit dieser Information eine andere Person unterstützen?


🌻 soziale Verbindungen stärken

💚 mehr qualitative Zeit für deine Liebsten oder andere, inspirierende Personen einräumen

💚 soziale Interaktion mit 100% Aufmerksamkeit eingehen

💚 Wertschätzung und Dankbarkeit für die entgegengebrachte Zeit und Energie der Person


🌻 Aufmerksamkeit & Fokus stärken

💚 lasse bewusst Freiraum in deinem Kalender und genieße es, unverplant zu sein (ganz nach dem Motto: Joy Of Missing Out statt Fear Of Missing Out)

💚 eine Aufgabe zur selben Zeit – Multitaskingverbot 🚫

💚 habe dein Smartphone so oft wie möglich außer Sicht- und Reichweite

💚 Anzahl der App-Benachrichtigungen auf ein notwendiges Minimum reduzieren

💚 digitale Ruhezonen in deinem Zuhause etablieren (vor allem das Schlafzimmer 🛌)


👉 Es genügt vollkommen, einen Tipp pro Woche umzusetzen, um deine Komfortzone schrittweise und spielend zu erweitern.


Deine Entscheidung für das digitale Fasten

Digitales Fasten bietet dir die Chance, die Kontrolle über deine eigene Zeit und Aufmerksamkeit zurückzugewinnen und einen gesünderen Umgang mit Digitalisierung zu entwickeln. Es geht nicht darum, die Nutzung digitaler Geräte als negativ zu betrachten, sondern darum, ein Gleichgewicht zu finden, das unser Leben bereichert, anstatt es zu dominieren.

Digitales Fasten schafft die nötige Distanz und Spielraum für Reflexion, um unser Verhalten im Bezug auf digitale Medien zu überdenken. Die digitale Ordnung hingegen ermöglicht es uns, aus dieser Reflexion heraus eine gezielte und sinnvolle Interaktion mit unserer digitalen Welt zu gestalten. Kombinierst du beides, förderst du damit deine bewusste Nutzung mit digitalen Technologien, die sowohl die Effizienz als auch das persönliche Wohlbefinden steigert.


Ich wünsche dir viel Freude und gutes Gelingen bei der Umsetzung der oben angeführten Tipps 🥳


Teile gerne deine Erfahrungen nach der digitalen Fastenzeit unten in den Kommentaren! 🤓 


Herzlichen Dank, dass du auf meinem Blog vorbeigeschaut und dir Zeit zum Lesen genommen hast 🙏

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page